Kahlrückige Waldameise in Neubaugebiet

Schreiben Sie in diesem Forum Ihre Fragen, Beobachtungen und Berichte zu Waldameisen.

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Antworten
Willi Müller
Beiträge: 2
Registriert: 01. Mai. 2020, 18:55
Wohnort: Hamburg Rahlstedt

Kahlrückige Waldameise in Neubaugebiet

Beitrag von Willi Müller »

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben hier an einer Landstraße einen Ameisenhügel und in ca. 80m Entfernung ein Filialnest. Die Stadt hat sich bemüht, die Nester mit Käfigen zu schützen. Futterbäume (Ahorn) stehen in unmittelbarer Nähe. Allerdings führt eine viel befahrene Landstraße direkt am Nest vorbei. Die Landstraße wirkt als Sperre, so dass die Tiere nur in die gegenüberliegende Richtung wandern können. Das Ganze liegt in einem größeren Neubaugebiet für Industrieansiedlungen. Bis jetzt konnten wir die Tiere mitsamt den Futterbäumen vor den Baustellenarbeiten retten. Beide Nester haben den Winter überstanden, obwohl die Filiale beinahe im Wasser eines Straßengrabens ersoffen wäre. Hier muss der Wasserabfluss noch verbessert werden.
Jetzt sehe ich, dass das größere Nest von Wühlmäusen(?) geschädigt wurde. Die Wühlmäuse haben sich massiv bis in das Nest hinein und auch hindurch gearbeitet.
Zusätzlich verkrauten beide Hügel mit der Zeit.
Kann man die Tiere unterstützen? Futter geben, ja. Zucker? Was ist mit Baumaterial? Die umstehenden Bäume sind alles Laubbäume. Der Boden ringsum ist mit einer dünnen Grasschicht bewachsen.
Kann man die Filiale irgendwie veranlassen, sich als Ganzes wenige Meter vom Graben weg zu bewegen?
Willi Müller
Dr. Willi Müller
Kielkoppelstr. 8F
22149 Hamburg
Dr_Willi_Mueller@Hamburg.de
040/25775990
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Kahlrückige Waldameise in Neubaugebiet

Beitrag von Buschinger »

Hallo Herr Müller,

Am besten kontaktieren Sie mal die Ameisenschutzwarte Nord, https://www.ameisenschutzwarte.de/asw.p ... w&verein=6 .
Da kann sich das jemand ansehen und ggf. Empfehlungen geben.

Viele Grüße,
A. Buschinger
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Willi Müller
Beiträge: 2
Registriert: 01. Mai. 2020, 18:55
Wohnort: Hamburg Rahlstedt

Re: Kahlrückige Waldameise in Neubaugebiet

Beitrag von Willi Müller »

Mache ich. Danke

Willi Müller
Dr. Willi Müller
Kielkoppelstr. 8F
22149 Hamburg
Dr_Willi_Mueller@Hamburg.de
040/25775990
Antworten