Bitte um Identifizierung wg. Artenschutz

Schreiben Sie in diesem Forum Ihre Fragen, Beobachtungen und Berichte zu Waldameisen.

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Antworten
bman74
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt. 2016, 16:56

Bitte um Identifizierung wg. Artenschutz

Beitrag von bman74 »

Hallo allerseits,

wir würden uns freuen, wenn einer oder gern mehrere der Experten anhand der Fotos eine genaue Identifizierung der Ameisen vornehmen könnte. Wir haben die Hoffnung und sind auch der Meinung, dass es sich um eine geschützte Waldameise handelt. Fundort ist ein kleiner Mischwald (Ahorn, Linde, Kastanie in direkter Nähe) in 14513 Teltow bei Berlin. Das Foto stammt vom vergangenen Wochenende. Einen Ameisenhügel konnten wir in der Nähe des Fundortes nicht ausmachen, allerdings ist der Fundort nur wenige Meter von einer riesigen Lichtung entfernt. formica polyctena baut lt. Wikipedia angeblich auch an lichten Stellen unter der Erde. Die Waldameisen sind relativ spärlich auf den vielen umliegenden Blättern vertreten, liegt aber vielleicht auch an der kalten Jahreszeit oder das Gros befindet sich unter den Blättern.

Der Wald soll neuem Bauland weichen, neben einigen geschützten Raubvögeln (Mäusebussard und Rotmilan) würden auch diese Waldameisen direkt betroffen sein.
Das Umweltgutachten ist schon etwas länger her (aus 2012 vermuten wir), damals waren angeblich keine Waldameisen gefunden worden, was wir gern anfechten möchten.

Als Zusatzfrage würde uns interessieren, ob jemand einen Rat geben kann, wen man wegen des Schutzes "unserer" Waldameisen kontaktieren kann und weiß zufällig jemand, ob die noch zu identifizierende Gattung umsiedelungsfähig ist? Die f. polyctena soll sich ja sehr schlecht umsiedeln lassen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Dateianhänge
20161030_140039 klein.jpg
20161030_140042.jpg
Gerhard Heller
Beiträge: 836
Registriert: 07. Jul. 2005, 12:19

Re: Bitte um Identifizierung wg. Artenschutz

Beitrag von Gerhard Heller »

Hallo,

es ist jedenfalls eine geschützte Waldameisenart. Behaarungsmerkmale sind nicht zu erkennen, daher ist eine exakte Bestimmung anhand der Fotos nicht möglich.
Ich empfehle Ihnen, den ASW-Landesverband Brandenburg zu kontaktieren.

Viele Grüße
G. Heller
bman74
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt. 2016, 16:56

Re: Bitte um Identifizierung wg. Artenschutz

Beitrag von bman74 »

Vielen Dank Herr Heller,

die Bestätigung, dass es sich um eine geschützte Art handelt, ist ja auch schon Gold wert.
Ich habe eben bereits Kontakt zu Frau Dr. Möller per Kontaktformular aufgenommen und hoffe, dass wir etwas erreichen können.

Viel Spaß und Erfolg hier!!
Antworten