Umsetzung wegen Baumfällung

Schreiben Sie in diesem Forum Ihre Fragen, Beobachtungen und Berichte zu Waldameisen.

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Antworten
ekkis
Beiträge: 1
Registriert: 29. Okt. 2016, 20:25

Umsetzung wegen Baumfällung

Beitrag von ekkis »

Wir müssen in kürze in unserem Grundstück Bäume fällen, an einer Fichte findet sich seit dem Sommer ein Ameisenhaufen.
Die Art kann ich nicht bestimmen, da jetzt keine Aktivität zu sehen.
In der Nähe stehen weitere alte Fichten, dorthin wollte ich das Nest umsetzen.
Wie muß ich schonend vorgehen ?
Anwort wird kurzfristig benötigt.
E.S.
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Umsetzung wegen Baumfällung

Beitrag von Buschinger »

Hallo ekkis

Wenn es sich um geschützte Waldameisen handelt, dürfen Sie nicht eigenmächtig handeln.
Unter diesem Link http://www.ameisenschutzwarte.de/frame.php?section=asw können Sie den für Ihren Wohnort zuständigen Landesverband der DASW finden, wo ausgebildete Mitglieder mit der notwendigen Genehmigung Ihnen zur Seite stehen können.
Da kann Ihnen auch jemand sagen,ob es sich um Waldameisen handelt; das ist am Nest zu erkennen.
Umsiedlung jetzt im Winter wäre ohnehin das Todesurteil für die Ameisen: Sie sind bei den niedrigen Temperaturen nicht mehr in der Lage, das Nest winterfest auszubauen.
Frühester Zeitpunkt für eine schonende Umsiedlung wäre wohl der März, wenn die Ameisen zur Sonnung sich wieder im oberen Nestbereich aufhalten.

MfG,
A. Buschinger (Wiss. Beirat der DASW)
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Antworten