Ameisenbefall in der neuen Wohnung- bitte um Hilfe!

Das Forum für Beiträge zu "Organisation und Verbandsstrukturen der DASW".

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Antworten
Jessica02
Beiträge: 1
Registriert: 28. Nov. 2014, 19:16

Ameisenbefall in der neuen Wohnung- bitte um Hilfe!

Beitrag von Jessica02 »

Hallo zusammen,

Ich wohne nun seit einer Woche in meiner neuen Wohnung und habe heute zum ersten mal eine kleine Ameise auf dem Schreibtisch gesehen. Von der Farbe her wirkte diese rotbräunlich und war winzig klein. Habe mir natürlich keine weiteren Gedanken wegen einer einzigen Ameise gemacht, zumal ich auch heute morgen den Balkonstuhl im Wohnzimmer stehen hatte. Als ich anschließend aber ins Bad ging, machte ich die Entdeckung mehrerer weiterer Ameisen an der Fußleiste zum Wohnbereich. Es waren weitere drei winzig kleine Ameisen, die genauso aussahen wie die vom Schreibtisch. Etwas stutzig ging ich eine halbe Stunde später erneut ins Bad und fand erneut eine Hand voll ameisen. Da ich erst seit einer Woche hier wohne und bislang noch nicht darauf geachtet habe, ob hier regelmäßig Ameisen herumlaufen, kann ich nicht sagen, ob diese meine Wohnung erst seit heute besiedeln oder schon länger hier "wohnen". Beim Surfen bin ich dann schnell auf die pharaoameise gestoßen, die ziemlich genau auf die Beschreibung der von mir beobachteten Ameisen passt.
Nun meine Frage: sollte ich zunächst davon ausgehen, dass es sich um unschädliche, gewöhnliche Ameisen handelt, die einfach so hereingekommen sind oder sollte ich direkt von etwas schlimmerem ausgehen? Könnte auch ein paar Fotos machen, habe diese allerdings nicht besonders scharf draufbekommen. Eventuell kann ja trotzdem jemand etwas erkennen und mich vielleicht beruhigen.

Ich bedanke mich schon einmal für eure Hilfe!
Dateianhänge
Foto 2
Foto 2
Foto 1
Foto 1
image.jpg
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Ameisenbefall in der neuen Wohnung- bitte um Hilfe!

Beitrag von Buschinger »

Auf den Bildern ist nichts zu erkennen, was gegen die Pharaoameise spricht. Eine eindeutige Identifizierung ist allerdings danach auch nicht möglich.
Vielleicht hilft ein jüngerer Thread aus einem anderen Forum:
http://www.ameisencafe.de/cafe/index.ph ... #post81497

MfG,
A. Buschinger
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Antworten