Winzige Ameisen, Beißen?/ Bethylidae aus Gebäck

Beratung bei Problemen mit Ameisen gibt es in diesem Forum.

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Gesperrt
bianca72
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jul. 2013, 02:53

Winzige Ameisen, Beißen?/ Bethylidae aus Gebäck

Beitrag von bianca72 »

HAllo

erstmal vielen Dank für Ihre Mühe. Seit einigen Tagen hatte ich den Verdacht dass sich´eine Schnake bei uns eingenistet hat. Als ich morgens aufstand hatte ich Pusteln die juckten. Nun lag ich gestern Abend im Bett und etwas fühlte einen Stich. Bein Hinsehen sah ich etwas das aussah wie eine Mini-Ameise. :shock: Heute Abend wieder das gleiche, ich liege auf der Couch und mich sticht etwas, und ein Insekt das aussieht wie eine sehr kleine Ameise macht sich davon. Das ist doch nun aber kein typischen Ameisenverhalten oder?
Ich muss sagen wir haben seit einigen Wochen sehr mit gewöhnlichen, schwarzen Ameisen zu tun. Ich räumte alles Essbare immer weg und es ging. Wollte auch kein Gift stellen wegen unserem Hund. Aber was kann das nun sein? Es sind immer einzelne Tiere, heute hab ich eins gefangen. Aber ist so klein dass ich es nicht fotografieren kann. Wo kann ich es bestimmen lassen?
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von Buschinger »

Hallo,

Sehen Sie sich mal diesen Thread an:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... Bethylidae
Sie können das Stichwort "Bethylidae" auch oben bei "Suche" eingeben, dann kommen noch mehr Threads zu diesen Tierchen, auch mit noch besseren Bildern.
Nach Ihrer Beschreibung dürfte es sich darum handeln.

MfG,
A. Buschinger
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
bianca72
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jul. 2013, 02:53

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von bianca72 »

Herzlichen Dank für ihrer Hilfe. Nun wohnen wir aber in keinem Altbau, und ich hab die ganze Wohnung abgesucht und keine Schädlinge gefunden. Ausser unseren schwarezen Ameisen. Das kann aber die Ursache doch nicht sein oder?
Wir wohnen unterm Dach, kann das damit zu tun haben?
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von Buschinger »

Leider kann ich nach Ihren Angaben ja auch nur Rätselraten spielen!
War denn das Tierchen, das Sie gestochen hat, schwarz wie Ihre sonstigen Ameisen? Dann wäre es keine Bethylide, denn die sind +/- rotbraun. Aber das haben Sie sicher in den Threads über diese Gruppe gesehen.

Die Wirtstiere der Bethylidae sind Larven von im Holz bohrenden Käfern. Die finden sich in alten "wurmstichigen" Möbeln, Dielen, Holzbalken, auch in hölzernen Skulpturen, die man sich aus dem Urlaub mitbringt. Die Schädlinge selbst sehen Sie nicht, sie machen sich nur durch kleine Löcher im Holz bemerkbar, so dünn wie die von Reißzwecken verursachten. Steht aber alles in den diversen Threads.

„Schwarze Ameisen“: das kann ein halbes Dutzend verschiedener Arten sein. Ameisenbisse jucken nicht und entzünden sich nicht. Es gibt stechende schwarze Ameisen, aber die kommen nicht einzeln in der Wohnung vor.

Wenn Sie Ihre Ameisen und die Quälgeister bestimmt haben wollen, bitte beachten:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... f=23&t=502

Ich bin allerdings nicht durchgehend erreichbar; auch das steht oben:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... f=23&t=975

MfG,
A. Buschinger
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
bianca72
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jul. 2013, 02:53

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von bianca72 »

Hallo

nein das Tier war klein bräunlich und ziemlich schmal das uns gebissen hat.
Abgesehen von diesen stechenden Biestern haben wir aber eben noch eine Plage mit den "normalen" schwarzen Ameisen, die uns weiter ja nichts tun. Ich dachte vielleicht haben wir die Wespe aufgrund der Ameise, da wie gesagt kein neu zugekommenes Möbelstück, oder altes Gebälk, Laminat vorhanden ist.
Also vom Holz würde ich jetzt mal ausschließen. Ich schicke ihnen mal eins dieser kleinen Tierchen die so eklig stechen, und danke ihnen schon mal sehr für ihre Mühe!
bianca72
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jul. 2013, 02:53

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von bianca72 »

Achso, wenn es diese Wespe sein sollte, wie kann ich dagegen vorgehen? Es ist eine echte Qual, jeden Abend die Beine zerstochen da diese Viecher auf der Couch rumkrabbeln und bei der kleinsten Begegnung stechen.
Können Sie mir einen Tipp geben bis ich die Ursache gefunden habe?
bianca72
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jul. 2013, 02:53

Re: Winzige Ameisen, Beißen?

Beitrag von bianca72 »

Hallo, kleines Update. Wir haben die Quelle ermittelt, es war ein Lebkuchenherz :? Darin krabbelten Brotkäfer und nebenbei diese "Wespen". Ich hoffe dass jetzt wieder Ruhe einkehrt, da ich das ganze Haus auf den Kopf gestellt habe, und sonst alles sauber war. Nochmal ein großes Danke! Ohne Ihre Hilfe hätte ich wohl den Kammerjäger gerufen.
Gesperrt