Bestimmung /Lasius sp., Untergattung Chthonolasius

Beratung bei Problemen mit Ameisen gibt es in diesem Forum.

Moderatoren: Gerhard Heller, Buschinger

Gesperrt
bapemach
Beiträge: 5
Registriert: 07. Jul. 2013, 11:56

Bestimmung /Lasius sp., Untergattung Chthonolasius

Beitrag von bapemach »

Hallo Herr Buschinger, wir haben in unserem Haus in der Wand kleine helle rötliche Ameisen. Mit Köder Liesen sie sich nicht bekämpfen. Hab jetzt 4 Stück auf Tesa Film. Könnte ich ihnen diese zusenden, damit sie mir sagen können, was das für eine Sorte ist und ob wir denSchädlingsbekämpfer holen müssen. Sind denke mal Pharaoameisen. Danke vorab für ihre Rückanwort.
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Bitte um Bestimmung von Ameisen

Beitrag von Buschinger »

Hallo bapemach,

Ja, geht in Ordnung.
Bitte beachten: http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... f=23&t=502

Nach Ihrem Bild im Ameisenforum ist es keine Pharaoameise.

MfG,
A. Buschinger

PS: Habe Thema vom noch laufenden Thread von vispi abgetrennt um Verwirrung zu vermeiden, und Doppelpost gelöscht.
bapemach
Beiträge: 5
Registriert: 07. Jul. 2013, 11:56

Re: Bestimmung

Beitrag von bapemach »

Okay danke, dass sagte ja auch schon ein anderes Forummitglied. Können sie mir sagen, wie ich die Tiere in der Wand los kriege?
bapemach
Beiträge: 5
Registriert: 07. Jul. 2013, 11:56

Re: Bitte um Bestimmung von Ameisen

Beitrag von bapemach »

Buschinger hat geschrieben:Hallo bapemach,

Ja, geht in Ordnung.
Bitte beachten: http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... f=23&t=502

Nach Ihrem Bild im Ameisenforum ist es keine Pharaoameise.

MfG,
A. Buschinger

PS: Habe Thema vom noch laufenden Thread von vispi abgetrennt um Verwirrung zu vermeiden, und Doppelpost gelöscht.
Ich schicke ihnen einen Brief mit ein paar Ameisen und lege meine EMail Adresse bei. Bin gespannt, was es für eine Ameise ist. Danke schonmal vorab.
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Bestimmung

Beitrag von Buschinger »

Hallo bapemach,

Es handelt sich um eine der "gelben" Lasius-Arten, die bei anderen Lasius-Arten sozialparasitisch ihre Kolonien gründen (Untergattung Chthonolasius). Sie sind generell schwer zu bestimmen; man muss an heilen Tieren etliche Messungen machen, wobei eine größere Anzahl Individuen notwendig ist. Exakte Bestimmung ist allerdings nicht nötig.
Alle Arten leben im Boden, Vorkommen in Häusern werden sehr selten beobachtet.
Mit Ihrer Angabe "leben in der Wand" kann ich nicht viel anfangen. Ist das eine Holzwand, evtl. feucht und morsch? Oder bröckeliges, feuchtes Mauerwerk? Oder leben die Ameisen gar in einem Blumentopf/kasten nahe der Wand bzw. außerhalb an der Hauswand im Boden?
Mit der Suchfunktion finden Sie ein paar weitere Einträge. Zur Bekämpfung liegen keine Erfahrungen vor:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... bmit=Suche

Austrocknung sollte helfen. Aber vielleicht sieht die Sache anders aus, wenn Sie ein paar mehr Informationen liefern.

MfG,
A. Buschinger
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
bapemach
Beiträge: 5
Registriert: 07. Jul. 2013, 11:56

Re: Bestimmung /Lasius sp., Untergattung Chthonolasius

Beitrag von bapemach »

Die Tierchen sind an beiden Seite der Terasse rausgekommen, haben dort mehrere Schwarmflüge beobachtet. Die Terrasse ist direkt am Haus dran. Man sieht sie auch sonst nicht, nur während des Schwarmfluges.
Buschinger
Beiträge: 1483
Registriert: 26. Apr. 2004, 12:34
Wohnort: Reinheim

Re: Bestimmung /Lasius sp., Untergattung Chthonolasius

Beitrag von Buschinger »

Dann ist das Nest wohl unter der Terrasse, d. h. es handelt sich um ein Nest im "Freiland". Dagegen können Sie nichts machen; solche Ameisen gehören nun mal zur normalen Fauna eines Gartens. Selbst bei Vernichtung der Kolonie würde sehr bald ein anderes Volk aus der Umgebung in den ja erwiesenermaßen geeigneten Nistplatz umziehen.
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
bapemach
Beiträge: 5
Registriert: 07. Jul. 2013, 11:56

Re: Bestimmung /Lasius sp., Untergattung Chthonolasius

Beitrag von bapemach »

okay danke
Gesperrt